431art | About 431art
<title>Informationen über 431art.</title>
media art, multimedia installation, interdisciplinary projects, video, sound, second life, virtual space, Multimediale Kunst, Installation, interdisziplinäre Projekte, Video, Klang, second life, virtueller Raum, eco art
22381
page-template-default,page,page-id-22381,qode-social-login-1.0.2,qode-restaurant-1.0,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

We Graciously Interfere with Your Perception … (Oktober 2015, gebunden 176 Seiten ISBN: 3944721519)

431art – Haike Rausch und Torsten Grosch

 

Haike Rausch und Torsten Grosch arbeiten seit 1996 als Künstlerpaar unter dem Namen 431art. 
Seitdem haben sie zahlreiche interdisziplinäre und multimediale Kunstprojekte realisiert und erhielten für ihre Werke, die in öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten sind, zahlreiche Stipendien und Preise.
Grosch und Rausch leben und arbeiten in Frankfurt am Main. Sie sind Mitglieder im Deutschen Künstlerbund.

 

 

Zu den Arbeiten von 431art

 

Grosch und Rausch stellen nicht das Trennende von Wirklichkeit und Realität dar, sondern machen mit ihren Arbeiten wie auf spielerische Weise aufmerksam, dass das Sichtbare und Unsichtbare untrennbar verwoben sind. Es ist typisch für die Arbeiten von Grosch und Rausch, wie Ernst, Witz und Ironie interferieren, um emotionales Nachdenken zu evozieren.

Christoph Wilhelm Aigner

 

In den Projekten von 431art schwingt eine gesellschaftliche Utopie, eine unbedingte ökologische wie politische Haltung mit. Charakteristisch für die Arbeitsweise der beiden Künstler ist ein mediales Crossover sowie eine soziokulturell-interaktive Ausrichtung. Die von dem Künstlerduo 431art geschaffenen Situationen und Bilder bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Alltag und wissenschaftlicher Recherche. Sie erkunden den Raum, für den sie entworfen werden, ebenso in einer historischen Dimension, wie sie zukunftsweisende, d. h. gesellschaftsutopische Lösungen anbieten. Verborgene und bislang unsichtbare Bilder gelangen so an die Oberfläche. Bilder, die uns gleichermaßen vertraut wie fremd erscheinen. Bilder, die anstoßen.

Christian Kaufmann

 

 

Internetplatformen

 

www.431art.org

www.botanoadopt.org

www.ripenings.org

www.quersumme8.org

airport.431art.org

431art.wix.com/schmeck-die-heimat

greenhousecompany.431art.org

 

 

Ausgewählte Langzeitprojekte

 

Seit 2003 öffentliche Wasserproben mit beschalltem Wasser, seit 2010 unter dem Namen „Schmeck die Heimat“.

Seit 2004 „Endorphin 1.1 – betarelease“, partizipative multimediale Installation zur Befragung des eigenen Glücks.

Seit 2009 nächtliche Expeditionen durch den öffentlichen Raum.

Seit 2006/2008 botanoadopt®.

 

 

botanoadopt

 

botanoadopt ist ein Projekt zur Befragung der eigenen Sicht von Natur, welches konkrete Möglichkeiten zu verantwortungsvollem Handeln im Alltag bietet.

In der Pflanzenklappe können ungeliebte Gewächse anonym abgegeben werden. botanoadopt vermittelt diese Pflanzen mit Namen und Biografie über das Internet und in Adoptionsbütros an Adoptiveltern.

In Empathietrainings können Menschen zudem ihr Mitgefühl in Bezug auf Pflanzen testen. botanoadopt ermöglicht Teilhabe und definiert Verantwortung als eine neue Währung.