spacerspacer
 
 
spacer
spacer
 
 
Pfeil nach oben

Pfeil nach unten
 

If art is boring, change your shoes

project_046_2013

This work was made for the 25th jubilee of the KunstVerein Ahlen (art association Ahlen), which is located in a former shoe factory.
The components of this work are:
a permanent work in public space on the ground of the parkingplace near the building
a temprary installation
a participatory work

If art is boring, change your shoes 

public space, 2013

start

One week before the party startet, 431art installed a permanent work on the ground of the parking place near the building. Shoes-prints made with yellow street-colour visualises different meeting-situations. The parking places changes into a place of communication.

Video

If art is boring, change your shoes 

performance, 2013

start

All visitors got white fleece slippers with the artwork-logo. At the entrance they had to leave their own shoes in wooden shelfes. A reference to palaces and castles, which one could visit only with felt slippers. The slippers are also a reference to the building, a former shoe factory.

All guests had to wait until night, to get their shoes back. So all guests weared the same white shoes with the logo "If art is boring, change your shoes". The idea also was, that guests might meet new people while searching their shoes on the parking place.

If art is boring, change your shoes 

installation, 2013

start

While visiting the exhibtion, 431art installed the shoes of the guests on the ground of the parkingplace. 

Video

 
 
Pfeil nach oben

Pfeil nach unten
 

If art is boring, change your shoes

project_046_2013

Die Arbeit entstand anlässlich des 25-jährigen Bestehens des KunstVereins Ahlen. Der Kunstverein ist in einer ehemaligen Schuhfabrik beheimatet.
Die Arbeit besteht aus einer dauerhaften Arbeit im öffentlichen Raum (Parkplatz angrenzend an den Kunstverein), einer partizipativen Aktion und einer temporären Installation.

If art is boring, change your shoes 

public space, 2013

abspielen

Vor den Feierlichkeiten wurde der ans Gebäude angrenzende Parkplatz von 431art mit einer dauerhaften Arbeit versehen: der relativ triste Ort wird durch einen künstlerischen Eingriff als Treffpunkt unterschiedlicher Interessensgruppen inszeniert.

Das künstlerische Konzept sieht vor, verschiedene Schuhabdrücke – flächig, einfarbig und stilisiert – mittels Schablonen und Straßenmarkierungsfarbe  auf dem Boden aufzusprühen. Die Anordnung dieser Abdrücke visualisiert verschiedenen Situationen und Begegnungen auf dem Parkplatz

Die Schuhabdrücke verwandeln den leeren Parkplatz vor den Augen der Betrachter zu einem belebten Ortes, den die Imagination seiner BetrachterInnen mit Geschichten füllt: die Gruppe Jugendlicher beim Abhängen, der Geschäftsmann eilig aussteigend, das Paar auf dem Weg zum Besuch des Kunstvereins, eine Gruppe den Wagen beladend, drei Personen im Gespräch vertieft etc..

Die Farbe Gelb als Fahrbahnmarkierung hebt die Farbe weiss auf. Der Parkplatz wird zu einem Ort der Begegnung.

Video

If art is boring, change your shoes 

performance, 2013

abspielen

Alle BesucherInnen des Kunstvereins erhalten am 6.9.2013 am Eingang Schuhe aus Vlies, die sie anstelle ihrer eigenen Schuhe in den Innenräumen des Kunstvereins tragen – ein Verweis auf Besuche historisch bedeutender Orte, deren Besuch nur in Filzpantoffeln gestattet ist. Mit dem Titel „If art is boring, change your shoes“ und dem Schriftzug „25 Jahre Kunstverein Ahlen“ bedruckt, verweisen die Schuhe und seine TrägerInnen indessen auch auf die künstlerische Qualität des Kunstvereins und seine Beheimatung in einer ehemaligen Schuhfabrik. Ihre eigenen Schuhe geben BesucherInnen am Eingang / der Kasse ab. 

 

Die Gäste durften ihre Schuhe erst nach Einbruch der Dunkelheit auf dem Parkplatz suchen. Während der Feier trugen alle Gäste weiße Vliesschuhe mit dem Aktionslogo und den Aktionsbutton. Intendiert war, das bei der Suche nach den eigenen Schuhen, neue Begegnungen entstehen.

If art is boring, change your shoes 

installation, 2013

abspielen

Während des Rundgangs durch die Ausstellung im Obergeschoss wurden die Schuhe der BesucherInnen von 431art auf dem Parkplatz installiert. 

Video

 
 
Pfeil nach oben

Pfeil nach unten